Mittwoch, 16. November 2016

Idee umgesetzt

Ich wollte mit meiner Cameo schon immer ein wenig mehr machen, als nur Papier schneiden,
so zum Beispiel dachte ich daran, dass man doch bestimmt selbst Schablonen herstellen kann.
Doch was für Material verwende ich dafür? Ich habe mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht 
und gedacht, ja irgendwann mal. Als ich kürzlich genau diese Idee auf Pinterest entdeckt habe, 
ging es auf einmal ganz schnell. So simpel, aber darauf bin ich nicht gekommen, hatte ja auch nicht
länger darüber nachgedacht. Einfach die Rückseite eines Schnellhefters abtrennen,
Motiv entwerfen, ausschneiden und fertig war meine erste Schablone und weitere folgten. 
Hier nun meine Karte mit meiner ersten Schablone.





Ich habe mir Motive ausgesucht, die sich für Schablonen eignen (es landete auch eine im Müll),
Motive nachgezeichnet, angeordnet, einen Rahmen für die Schablonengröße gesetzt und geplottet.

Nachtrag: Da ich schon Anfragen zwecks den Einstellungen hatte, möchte ich das hier kurz
ergänzen: Also ich hatte folgende Einstellungen: Messer 5, Geschwindigkeit 5 und Dicke 33.
Viel Spaß beim Ausprobieren!


Macht's gut
Iris

Kommentare:

  1. Hey! Super Idee mit den Schnellheftern! Ich wollte auch schon lange mal Schablonen selbst machen und habe immer gerätselt, mit welchem Material ds funktionieren würde. Darf ich fragen, mit welcher Messereinstellung du das geschnitten hast?
    Viele Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hatte folgende Einstellungen: Messer 5, Geschwindigkeit 5 und Dicke 33.

      Löschen
  2. SUPER! Sieht wie gekauft aus, unglaublich… wenn Du mir bitte auch verraten könntest, mit welchen Einstellungen Du geschnitten hast ;))))…
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier meine Werte: Messer 5, Geschwindigkeit 5 und Dicke 33.

      Löschen
  3. Das ist ja eine klasse Idee,
    liebe Iris!!!
    Muss ich unbedingt ausprobieren;))
    Danke für`s verraten:))

    LG von Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Wow Iris! Wie genial ist das denn! Werde ich bestimmt auch mal versuchen. Hatte es schon mal mit Folie für Schüttelkarten versucht, aber da gelangen mir keine filigranen Muster.
    Viel Spaß beim Einsetzen deiner eigenen Schablonen! :-) Freu mich schon auf weitere Ergebnisse.
    LG, Ellis

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Das ist nun wirklich mal ein toller Tipp, der mich - sonst immer nur stiller Leser Deines Blogs - quasi zu einem Kommentar "zwingt". Die Begeisterung muss einfach raus. Danke, dass du ihn mit uns teilst. Wird sofort ausprobiert.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Iris

    Wunderschöne Schablonen hast du dir da gemacht... der Zapfen vorne und der Tannenbaum ganz links... fantastisch...kreativ am PC, etwas was ich leider gar nicht kann, umso mehr bewundere ich deine Werke...

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Toll, das du deinen Erfolg mit und teilst...muss ich unbedingt auch einmal ausprobieren:))!!
    Und eine sehr schöne Karte ist daraus entstanden!!
    Alles Liebe Karin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Iris
    Eine sehr schöne Karte... Mit Hirsch geht immer... Und dann noch mit eigener Schablone.. Toll!
    Ich nahm mir immer vor, mal das Schablonenmaterial zu bestellen.... Doch es blieb beim Vorsatz ... Gut so, denn Schnellhefter sind sicher günstiger;-) vielen Dank, dass du deine Idee mit uns teilst. Du hast tolle Schablonen gestaltet. Bin auf die Karten damit gespannt.
    Liebe Grüsse Adriana

    AntwortenLöschen
  9. Die Baumform gefällt mir unglaublich gut, Iris. Eine gute Wahl für eine eigene Schablone!
    Bislang habe ich mich nicht getraut, mit dem Plotter Schablonen zu erstellen, weil ich immer Sorge um das Messer hatte. Ich habe dann eher auf Stanzformen zurückgegriffen. ;)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen